BRCErfolgeVorbereitungGoldabend in Olten · David gewinnt die AKB-Serie

27. September 2018

Einen Wettkampf an Stelle der zwei qualitativen Trainings in der Woche ist eine gute Sache, bei einem Rennen geht man mehr an die Grenzen und es macht auch mehr Spass. Die AKB-Run-Serie bot hierzu sieben Wochen lang, jeden Mittwoch, die Möglichkeit dazu. Den letzten Lauf der Serie in Olten nutzten einige BRCler für ein schnelles Training. Zur Auswahl standen 5km und 9.4km, bei der längeren Distanz wurde die Runde einmal mehr gelaufen als bei der Kurzen.

Beim Start im Stadion Kleinholz war es angenehm warm und nahezu windstill, perfekte Bedingungen also für einen schnellen Trainingswettkampf, hinzu kam eine herrliche Lichtstimmung durch die tiefstehende Sonne. Beide Distanzen wurden gemeinsam auf die ziemlich flache Runde gestartet, die im Stadion begann und dann auf den Gäu hinausführte, so nennt man die Landschaft ab Olten in Richtung Solothurn. Flache schnelle Asphaltwege zu Beginn am Flugplatz Gheid, dann ein paar leichte Wellen und bis zum Tierdörfli ging es sogar minim bergauf, die leichte Höhendifferenz spürte sogar unsere Berggazelle Maren, wie sie nach dem Lauf zugab. Auf dem letzten Kilometer vor dem Stadion gab es dann auch einen richtigen Anstieg, kurz, aber knackig.

<strong>James</strong> hatte sich sehr kurzfristig zu einem Start über die 9.4km entschieden und hängte sich gleich mal an die Führenden dran. <strong>Fumiaki</strong> nicht weit dahinter, er durfte aber nach einer Runde bereits zum Stadion abbiegen, er nahm die kurze Distanz unter die Laufschlappen. <strong>Jorge</strong> war der nächste BRCler, er hat in den letzten Monaten einen grossen Fortschritt erzielt und so war es kein Wunder, dass er so weit vorne mitlief. Den schnellsten Pacemaker hatte an diesem Abend eindeutig <strong>Maren</strong>, denn <strong>David</strong> begleitete sie im gelben Leadertrickot der AKB-Serie und das zahlte sich auf den 9.4km aus. Sie hatte auf dem ersten Streckenteil nur eine Frau vor sich und die lief die Kurzdistanz. Nach dem Tierdörfli war das aber schon erledigt, jetzt war Maren über alle Distanzen die Schnellste im Feld.

<strong>Gudrun</strong> wurde vom <strong>TRainer</strong> begleitet und startete gleich mal mit einer Pace unter 4 Minuten in Richtung Gäu, das musste sie auch, schliesslich wollte sie eine Zielzeit unter 40 Minuten erreichen. Während Maren unbedrängt an der Spitze des Frauenfeldes lief, hatte Gudrun harte Konkurrenz, sowohl die Führende der Serie, Anja Schwegler, als auch Chantal Bernet vom TV Olten liefen in ihrer unmittelbaren Nähe.

Nach der ersten Runde bogen die 5km-Läuferinnen und Läufer ab und James war plötzlich alleine vorne, seine Mitläufer gehörten zur Kurzdistanz und nun war er etwas selbst überascht der Gesamtführende! Fumiaki bog als Gesamtsiebter ins Stadion und kam mit einer Zeit von 18:01 auf den 4. Rang in der Kategorie M20. <strong>Irene</strong> lief ebenfalls die 5km und durfte eine Runde früher abbiegen, sie wurde ebenfalls 7. im Gesamtklassement und holte mit einer tollen Zeit von 21:19 Silber in ihrer Kategorie. Bravo!

Auf der zweiten Runde hatte James nun alles im Griff, mehr als eine halbe Minute Vorsprung sollte für den Gesamtsieg reichen, bei Maren war der Abstand noch deutlicher, hier lagen bereits satte 2 Minuten zwischen ihr und den Verfolgerinnen. Zu ihnen zählte auch Gudrun, die ein tolles Rennen lief und nochmals auf der zweiten Runde angriff. Sie hatte gerade Chantal Bernet überholt und ein Loch aufgelaufen, die Gesamtführende der Serie lag nur noch wenige Meter vor ihr, fast wäre ein Doppelsieg für den BRC möglich gewesen. 2 Kilometer vor dem Ziel machte dann die Muskulatur bei ihr dicht und sie musste das Tempo reduzieren, damit war die Sache mit der Platzierung im Gesamtklassement für sie gelaufen.

James lies nichts mehr anbrennen und gewann den 10km AKB Run in Olten mit 32:08 Minuten, Maren machte es ihm bei den Frauen gleich und lief als Gesamtsiegerin zusammen mit David nach 36:05 Minuten über die Zilellinie im Stadion Kleinholz! Sensationell!
Jorge verpasste den 3. Rang in der Kategorie nur knapp, mit 35:13 lief er eine sackstarke Zeit, 3 Sekunden fehlten ihm aufs Podest.

Gudrun kämpfte sich tapfer ins Ziel und gewann überlegen in der starken Kategorie W30! Mit 38:30 blieb sie deutlich unter ihrem gesteckten Ziel von 40 Minuten! <strong>Thomas</strong> musste aufgrund seiner Wadenprobleme leider vorzeitig abbrechen, der Präsident konnte dies aber auf Grund der tollen Aussichten auf die bevorstehende Siegerehrung ganz gut wegstecken. Viel Freude und Motivation auf der Streke bereitete <strong>Serena</strong>, die extra zur Unterstützung nach Olten angereist war.

<strong>6x Gold und 1x Silber </strong>gab es schliesslich und rot-weiss war die meist gesehene Farbkombination auf der Tribüne der Siegerehrung, und darunter die beiden Tagessieger James und Maren!

Einen ganz grossen Gesamtsieger gab es dann bei der Rangverkündigung der Gesamtserie des AKB-Run: David holte die Maximalpunktzahl und ist der erste Goldrunner der AKB-Serie! Hierzu gibt es <a href=”http://www.baselrunningclub.ch/2018/09/27/david-gewinnt-die-akb-run-serie/”>einen seperaten Bericht</a>.

Was ein Abend in Olten, und auf der Heimreise schien der Mond wie eine Goldmedaille vom Himmel! Gratulation an alle, das war super!

Ein paar Bilder vom denkwürdigen Abend in Olten findet ihr in der Bildergalerie.

<a href=”https://www.baselrunningclub.ch/akb-run-olten/”><img src=”http://www.baselrunningclub.ch/wp-content/uploads/2016/08/buton-bildergalerie.png” alt=”” width=”268″ height=”66″ class=”alignleft size-full wp-image-3366″ /></a>